Allgemeine Geschäftsbedingungen
(AGB-A)
für Arbeitgeber

AGB-A_Fitnessgutschein_v01_12.09.2019


Präambel

Die MySportsandHealth GmbH [Im Folgenden: MSH] stellt Unternehmen unter der Marke HAPPYOU für den Einsatz von attraktiven Zusatzleistungen zum sog. Barlohn [im Folgenden: HAPPYOU-Benefits] eine webbasierte Lösung zur Verfügung, die das Handling (= Einkauf und Umsetzung) dauerhaft erheblich vereinfacht und in Kombination mit der Programmatik “Gesundheit, Fitness und Wellbeing” gesund zu glücklicheren Mitarbeitern verhelfen will.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen spezifizieren die Voraussetzungen für die Verwendung der HAPPYOU – Lösung, im Speziellen dem HAPPYOU – Fitnessgutschein.

§ 1 Begriffsbestimmungen

(1) Kunde
Kunde ist das Arbeitgeberunternehmen, welches seinen Mitarbeitern Zuwendungen zum Barlohn als HAPPYOU Benefit zur Verfügung stellt und dazu einen Vertrag mit MSH geschlossen hat.

(2) Nutzer
Nutzer sind die Personen, die über einen Account des Arbeitgeberunternehmens den HAPPYOU Benefit erhalten und als Arbeitnehmer Zuwendungen von ihrem jeweiligen Arbeitgeberunternehmen zur Verfügung gestellt bekommen.

§ 2 Anmeldeberechtigung

Zur Nutzung der Funktionalitäten von HAPPYOU-Benefits ist die Beantragung der Teilnahme notwendig. Ein Anspruch auf die Teilnahme besteht nicht. HAPPYOU ist berechtigt, Teilnahmeanträge ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

§ 3 Anmeldung bei HAPPYOU-Benefits

(1) Bei der Anmeldung mu?ssen keine Passwörter oder Login-Daten angegeben werden. (s.a. unter § 9)

(2) Der Mitarbeiter wird von seinem jeweiligen Arbeitgeber, dem Kunden von HAPPYOU, durch Benennung als zukünftiger Empfänger des HAPPYOU-Benefits zum Nutzer.

(3) Der Kunde und der Nutzer können die HAPPYOU-Benefits nur dann nutzen, wenn jeweils korrekte Daten angegeben (s.a. uter § 10) und die weiteren, vom jeweiligen Arbeitgeber vorgegebenen, Bedingungen erfüllt hat.

(4) Die Zustimmung zu den AGB ist Voraussetzung für die Teilnahme als Kunde.

§ 4 Nutzungsrechte

(1) Der Kunde sowie die Nutzer erhalten das ausschließliche, nicht uübertragbare, auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränkte Nutzungsrecht zum Erhalt und des Einsatzes der HAPPYOU-Benefits in der jeweils aktuellen Version.

(2) Rechte, die vorstehend nicht ausdrücklich dem Kunden eingeräumt werden, stehen ihm nicht zu. Der Kunde ist insbesondere nicht berechtigt, die HAPPYOU-Benefits u?ber die vereinbarte Nutzung hinaus zu nutzen oder von Dritten nutzen zu lassen oder Dritten zugänglich zu machen.

§ 5 Erstellung und Zustellung Fitnessgutschein

(1) Der Kunde beauftragt HAPPYOU mit Erstellung eines monatlich zu bezahlenden und dem Nutzer monatliche zuzustellendem FITNESSGUTSCHEINS im Rahmen der Sachbezugsfreigrenze nach § 8 Abs. 2 EStG.

(2) Die Erstellung erfolgt einzeln, monatlich, je vorab seitens des Kunden benannten Nutzers (= Mitarbeiter) unter Ausweis des jeweils dem Nutzer im Ausstellungsmonat zustehende Gutscheinbetrags.

(3) Die Ausgabe erfolgt in Einzelgutscheinen mit Zweckbindung und durch Zusendung per gesicherter E-Mail (nicht weiterleitbar u.a.).

(4) Die anfallende Handlingfee für den Service der Erstellung und Verwaltung wird separat ausgewiesen und nicht Teil des o.g. Sachbezugswertes. …

§ 6 Systemvoraussetzungen

(1) Nutzern wird die Teilnahme durch Gewährung des HAPPYOU-Benefits seitens des Kunden (Arbeitgeber) ermöglicht. Dies erfolgt durch die unter § 5 erläuterte Form.

(2) Zur Nutzung seitens des Kunden sind folgende Systemvoraussetzungen erforderlich, für deren Anschaffung und Erhaltung der Kunde und der Nutzer verantwortlich sind:
Alle gängigen Endgeräte der elektronischen Datenverarbeitung (PCs, Laptops, Tablets, Smartphones, etc.) mit Internetzugang.

(3) Darüber hinaus gibt es in Bezug auf die Rechner des Kunden keine weiteren Anforderungen. Für den Zugriff oder Erhalt der HAPPYOU-Benefits wird ein moderner Rechner mit installiertem Browser folgenden Typs vorausgesetzt: Alle gängigen Internetbrowser (Firefox, Chrome, etc.) in der jeweils aktuellen Version.

(4) Mögliche anfallende Kommunikationskosten sowie evtl. Nutzungsgebühren des Internet-Anschlusses sind vom Kunden zu tragen.

§ 7 Bereitstellung und Speicherung

(1) HAPPYOU hält die für den Kunden bzw. dessen Nutzer erstellten HAPPYOU-Benefits auf einer eigenen Datenverarbeitungsanlage oder mehreren Datenverarbeitungsanlagen (im Folgenden „SERVER“ genannt) in der jeweils aktuellsten Version zur Nutzung bzw. Abruf nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen bereit.

(2) Die Daten werden innerhalb der SERVER regelmäßig, mindestens kalendertäglich, gesichert.

(3) Für die Einhaltung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen in Bezug auf die erstellten und zugestellten HAPPYOU-Benefits ist der Kunde verantwortlich.

(4) Für die Beschaffenheit der erforderlichen Hard- und Software auf Seiten des Kunden sowie für die Telekommunikationsverbindung zwischen dem Kunden und HAPPYOU bis zum Übergabepunkt ist HAPPYOU nicht verantwortlich.

§ 8 Technische Verfu?gbarkeit, Reaktions- und Supportzeiten

(1) HAPPYOU gewährleistet außerhalb vorher ageküdigter Zeiten geplanter Nichtverfügbarkeit (wie Wartungsarbeiten, Um- oder Aufrüstung der HAPPYOU-Plattform oder anderer technischer Einrichtungen) die rechtzeitige Leistung der HAPPYOU-Beefits.

(2) Sollten Inhalte von Drittanbietern für die Leistung/Umsetzung der HAPPYOU-Benefits eine Rolle spielen, hat HAPPYOU darauf keinen Einfluss und sind diese insofern nicht Bestandteil der Leistung von HAPPYOU.

(3) Geplante Nichtverfügbarkeiten sind mit dem Kunden zu vereinbaren. Bei wichtigen Gründen wird der Kunde seine Zustimmung nicht unbillig verweigern.

(4) HAPPYOU ist für den Kunden bzw. dessen Nutzer permanent im Falle von Serviceanfragen über folgende Kontaktadresse mit telefoischer Rückrufoption erreichbar: arbeitgeber@happyou.de

(5) Der Kunde erteilt bereits jetzt seine Zustimmung dazu, dass fortlaufend eine geplante Nichtverfügbarkeit des HAPPYOU-Supports wöchentlich von Freitag 18.00 bis darauffolgenden Montag 8.00 Uhr gegeben ist.

(6) Kommt es beim Kunden in Zeiten der geplanten Nichtverfügbarkeit zu einer Leistungsreduzierung oder -einstellung, besteht für den Kunden kein Anspruch auf Mängelhaftung oder Schadensersatz.

§ 9 Keine Zugangsdaten nötig 

(1) Im Verlauf des Anmeldevorgangs werden weder die Kunden noch die Nutzer gebeten, ein Passwort anzugeben. Zum heutigen Stand wird seitens HAPPYOU kein Login erzeugt/verlangt.

(2) Im Zuge der Bereitstellung der HAPPYOU-Benefits liegt es ab Zugang beim Kunden bzw. dessen Nutzer in dessen/deren Verantwortungsbereich, die Date unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.

(3) Es liegt weiter in ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die Nutzung der HAPPYOU-Benefits ausschließlich durch sie bzw. durch die von Ihnen bevollmächtigten Personen erfolgt.

(4) Der Nutzer haftet für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die mit dem zugestellten HAPPYOU-Benefit ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(5) Im Übrigen verweist HAPPYOU auf die gültigen Datenschutzvereinbarungen unter: Arbeitgeber-Datenschutz

§ 10 Aktualisierung der Daten

(1) Der Kunde ist dazu verpflichtet, seine Daten sowie die Daten der Nutzer (einschließlich der Kontaktdaten) aktuell zu halten. Tritt während der Dauer der Teilnahme eine Änderung der angegebenen Daten ein, so sind die Angaben HAPPYOU (per E-Mail oder Telefax) zu melden.

(2) Der Nutzer ist für die Richtigkeit und Vollständigkeit seiner Daten verantwortlich und haftet für Schäden, die auf Grund falscher oder unvollständiger Daten gewährt wurden oder den gesetzlich zulässigen Betrag u?berschritten haben.

§ 11 Rechte des Kunden bei Mängeln

(1) HAPPYOU ist verpflichtet, Mängel an der HAPPYOU-Lösung einschließlich der Dokumentation zu beheben.

(2) Die Behebung von Mängeln erfolgt nach Wahl von HAPPYOU durch kostenfreie Nachbesserung.

(3) Eine Ku?ndigung des Kunden gem. § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB wegen Nichtgewährung der vertragsgemäßen Nutzung ist erst zulässig, wenn HAPPYOU ausreichende Gelegenheit zur Mängelbeseitigung gegeben wurde und diese fehlgeschlagen ist. Von einem Fehlschlagen der Mängelbeseitigung ist erst auszugehen, wenn diese unmöglich ist, wenn sie vom Anbieter verweigert oder in unzumutbarer Weise verzögert wird, wenn begru?ndete Zweifel bezu?glich der Erfolgsaussichten bestehen, nach erfolglosen verstreichen einer angemessenen Frist zur Beseitigung verbunden mit einer Ablehnungsandrohung, oder wenn aus anderen Gru?nden eine Unzumutbarkeit fu?r den Kunden gegeben ist.

(4) Eine Pflicht zum Schadenersatz tritt erst ein, wenn eine vom Kunden gesetzte angemessene Frist zur Mängelbeseitigung erfolglos verstrichen ist und kein Fall einer unbeschränkten Haftung vorliegt.

§ 12 Rechte von HAPPYOU

(1) HAPPYOU hat das Recht, den Kunden bzw. dessen Nutzer (einzeln bzw. gesamthaft) bei Verstoß gegen die Nutzungsrechte aus § 4 bzw. die Obliegenheiten aus § 5 und § 10 zu sperren.
HAPPYOU hat ebenfalls das Recht, die Nutzung der HAPPYOU-Benefits ordentlich zu ku?ndigen, insbesondere wenn ein Kunde bzw. dessen Nutzer (einzeln bzw. gesamthaft) Änderungen des Vertragsgegenstandes nicht akzeptiert. HAPPYOU wird den Kunden bzw. dessen Nutzer (einzeln bzw. gesamthaft) hierüber unverzüglich informieren.

(2) HAPPYOU haftet in diesen Fällen nicht fu?r eventuelle Nicht-Nutzung steuerlicher Vorteile oder für Regressansprüche der Nutzer gegenüber dem Kunden.

§ 13 Höhere Gewalt

(1) Keine der Parteien ist zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen im Falle und für die Dauer höherer Gewalt verpflichtet. Insbesondere folgende Umstände sind als höhere Gewalt in diesem Sinne anzusehen:

– von der Vertragspartei nicht zu vertretende(s) Feuer, Explosion oder Überschwemmung,

– Krieg, Meuterei, Blockade, Embargo,

– über 6 Wochen andauernder und von der Partei nicht schuldhaft herbeigeführter Arbeitskampf,

– nicht von einer Partei beeinflussbare technische Probleme des Internets.

(2) Jede Vertragspartei hat die andere über den Eintritt eines Falles höherer Gewalt unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Änderungen dieser AGB-A oder der dazugehörigen Anhänge werden Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nach dem Hinweis auf die Änderung und der Zur-Verfügung-Stellung durch Übersendung der neuen Bedingungen per E-Mail nicht innerhalb von 4 Wochen nach dem Hinweis der Vertragsänderung widerspricht.

(3) Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages lässt die Wirksamkeit im Übrigen unberührt.

(4) Ausschließlicher Gerichtsstand ist, sofern nicht eine Norm zwingend einen anderen Gerichtsstand anordnet, München.

Download

Datenschutzvereinbarung
(DS-A)
für Arbeitgeber

Der Schutz der Privat- und Persönlichkeitssphäre, insbesondere der personenbezogenen Daten, ist für uns ein zentrales Anliegen. Mit diesen Datenschutzbestimmungen möchten wir Sie darüber informieren, wie HAPPYOU Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Personenbezogene Daten, die bei Nutzung unserer Website relevant sind, sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Vorname, E-Mail-Adressen, IP-Adresse und Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gem. Art. 4 abs. 7 DS-GVO

Ralph Siebold
Carusoweg 3c
82049 Pullach i. Isartal

Tel.: +49 151 158 605 14
info@happyou.de

auch unter Impressum


Datenschutzbeauftragter

Eine Verpflichtung zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten besteht für den Verantwortlichen nicht.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

1. Informatorische Nutzung der Website

Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wenn Sie unsere Website lediglich informatorisch nutzen, also nicht anmelden, registrieren, eine Bestellung abgeben oder uns sonst Informationen zu Ihrer Person übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen sowie Informationen, die uns im Rahmen von eingesetzten Cookies zur statistischen Analyse der Nutzung unser Website übermittelt werden.

2. Technische Bereitstellung der Website

Zum Zweck der technischen Bereitstellung der Website, ist es erforderlich, dass wir bestimmte, automatisch übermittelte Informationen von Ihnen verarbeiten, damit Ihr Browser unsere Website anzeigen und Sie die Website nutzen können. Diese Informationen werden bei jedem Aufruf unserer Internetseite automatisch erfasst und in unseren Serverlogfiles gespeichert. Diese Informationen beziehen sich auf das Computersystems des aufrufenden Rechners. Folgende Informationen werden dabei erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Ferner setzen wir Cookies ein, um Ihnen unsere Webseite zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser bei dem Aufruf einer Website auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen diese Cookies ausschließlich dazu ein, Ihnen unsere Webseite mit ihren technischen Funktionen zur Verfügung zu stellen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. In den Cookies werden dabei die folgenden Informationen gespeichert und an uns übermittelt:

  • Zustimmung/Ablehnung für die Nutzung von funktionalen Cookies

Ihre Informationen, die wir durch solche Cookies gesammelt haben, die ausschließlich der technischen Bereitstellung unserer Website dienen, werden von uns nicht verwendet, um Nutzerprofile zu erstellen oder Ihr Surfverhalten auszuwerten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur technischen Bereitstellung unserer Website auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  • zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie unsere Website besuchen, um sich über unsere Dienstleistungen zu informieren; und
  • zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen die Website technisch zur Verfügung stellen zu können. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei darin, Ihnen eine ansprechende, technisch funktionierende und benutzerfreundliche Website zur Verfügung stellen zu können sowie um Maßnahmen zum Schutz unserer Website vor Cyberrisiken zu ergreifen und zu verhindern, dass von unserer Website Cyberrisiken für Dritte ausgehen.

3. Statistische Analyse der Nutzung der Website und Reichweitenerhöhung

Zum Zweck der statistischen Analyse der Nutzung unserer Website setzen wir Google Analytics und damit Cookies ein, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Dadurch können wir die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte verbessern. Wir erfahren, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Die im Rahmen der statistischen Analyse unserer Website erlangten Informationen werden nicht mit Ihren sonstigen, im Rahmen der Website erfassten Daten zusammengeführt.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur statistischen Analyse der Nutzung unserer Website auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  • auf Grundlage Ihrer insoweit erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Google Analytics

Auf unserer Website benutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc.. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unserer Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Auf unserer Website verwenden wir Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Plugin können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf unser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie den Link erneut klicken.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von bzw. bei Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/


Aktive Nutzung der Website

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Ferner können Sie unsere Website nutzen, um mit uns in Kontakt zu treten. Zusätzlich zu der oben dargestellten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei einer rein informatorischen Nutzung verarbeiten wir dann auch weitere personenbezogene Daten von Ihnen, die wir zur Durchführung des jeweiligen Zwecks benötigen.

1. Registrierung im Gutscheinportal

Wenn Sie unser Gutscheinportal nutzen und/oder auf unserem Gutscheinportal eine Transaktion durchführen möchten, müssen Sie sich zuvor mit einem Kundenkonto registrieren bzw. den Kauf der gewünschten Gutscheine über unseren Webshop tätigen. Personenbezogene Daten, die Sie zwingend zur Nutzung unserer Website eingeben müssen, sind als Pflichtangabe gekennzeichnet. Die nicht gesondert gekennzeichneten Angaben sind freiwillige Angaben. Freiwillige Angaben ermöglichen es Ihnen, weitere Informationen zu Ihrer Person zu speichern. Alle Angaben können Sie im geschützten Kundenbereich verwalten und ändern.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um bestimmte Informationen über Sie an andere Teilnehmer unserer Website weiterzugeben, damit sie mit Ihnen in Kontakt treten und/oder Transaktionen durchführen können und um Ihnen Informationen über Transaktionen sowie weitere das Nutzungsverhältnis betreffende Informationen zuzusenden.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten zudem, um den ordnungsgemäßen Betrieb unserer Website und der Services ermöglichen zu können; soweit dies erforderlich ist, um technische Probleme und Fehlfunktionen feststellen und beseitigen zu können; um Funktionen und Nutzererfahrung verbessern zu können; um unsere Services analysieren zu können; und um Nutzungsanalysen zu erstellen.

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage:

  • auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; und
  • zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie unseren Gutscheinportal nutzen, um sich über unser Warenangebot zu informieren und sich zur Nutzung zu registrieren.

2. Durchführung von Transaktionen

Neben den bei der Registrierung erhobenen und unter Umständen nachträglich von Ihnen im geschützten Kundenbereich geänderten Daten, speichern wir auch Daten über die von Ihnen durchgeführten Transaktionen auf dem Gutscheinportal. Diese Daten umfassen die Teilnehmer der Transaktion, die Art der Transaktion, Datum und Uhrzeit der Transaktion und die Dauer der Transaktion. Die Daten werden von uns zum Zweck der Durchführung und Abwicklung der Transaktion gespeichert, gegebenenfalls an die Teilnehmer der Transaktion sowie an Zahlungsdienstleister weitergeleitet.

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage:

  • zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie unseren Gutscheinportal nutzen, um Transaktionen durchzuführen.

3. Löschung nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses

Mit Beendigung des Nutzungsverhältnisses löschen wir Ihr Kundenkonto sowie die von Ihnen gespeicherten Inhalte.
Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage:

  • auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; und
  • zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Soziale Medien

Auf unserer Website verwenden wir sogenannte Social Plugins, welche es dem Besucher unserer Seite ermöglichen, eine Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk herzustellen und ggf. mit diesem zu interagieren, z.B. bei Facebook unsere Website zu „liken“, also eine positive Meinung von unserer Website in dem sozialen Netzwerk kundzutun. Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Social Plugins nicht uneingeschränkt, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links in die Seite eingebunden. Dadurch wird gewährleistet, dass beim Aufruf unserer Website noch keine Verbindung mit den Servern der sozialen Netzwerke hergestellt und ihre Daten nicht übermittelt werden. Erst wenn Sie auf das Logo des jeweiligen Social Media Dienstes oder Interaktionsbuttons wie den Like-Button klicken und damit Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung erteilen, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern der sozialen Netzwerke her. Funktional entspricht das Social Plugin damit einem Hyperlink, so dass weder durch uns, noch durch das soziale Netzwerk vor Ihrem Klick auf unserer Website Daten von Ihnen erhoben werden. Soweit es im Rahmen des Social Plugins zu einer Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA kommt, wird eine solche Übertragung sowie etwaige darauffolgende Datenverarbeitungen in den USA nur vorgenommen, wenn wir ausreichende Garantien für die Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus unter der EU-Datenschutzgrundverordnung sichergestellt haben. 

Haben Sie unsere Website verlassen und befinden sich auf den Seiten des jeweiligen sozialen Netzwerks, entnehmen Sie die Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch das soziale Netzwerk, insbesondere zu Zweck und Umfang der Datenerhebung, der weiteren Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das Netzwerk, Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, bitte den jeweiligen Datenschutzhinweisen des sozialen Netzwerks 

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage:

  • auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO;

Wir ermöglichen nach Maßgabe der vorstehenden Bestimmungen auf unserer Seite eine Verbindung zu den folgenden sozialen Netzwerken, die unter den angeführten Links nähere Informationen zu den Datenschutzpraktiken des jeweiligen Netzwerks bereithalten:

5. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem, um sonstige gesetzliche Pflichten, die uns im Zusammenhang mit dem Betrieb des Gutscheinportals und der Durchführung von Transaktionen treffen, zu erfüllen. Hierzu zählen insbesondere handels-, gewerbe- oder steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  • zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO; und
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit Handels-, Gewerbe, oder Steuerrecht, soweit wir dazu verpflichtet sind, Ihre Daten aufzuzeichnen und aufzubewahren.

6. Rechtsdurchsetzung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem, um unsere Rechte geltend und unsere rechtlichen Ansprüche durchsetzen zu können. Ebenfalls verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um uns gegen rechtliche Ansprüche verteidigen zu können. Schließlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Abwehr oder Verfolgung von Straftaten erforderlich ist.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf unserer Website auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  • zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, soweit wir rechtliche Ansprüche geltend machen oder uns bei rechtlichen Streitigkeiten verteidigen oder wir Straftaten verhindern oder aufklären.

7. Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verarbeiten wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter zuzusenden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Übersendung unseres Newsletters auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Ihrer erteilten Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

8. Kategorien von Empfängern

Zunächst erhalten nur unsere Mitarbeiter Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten. Zudem teilen wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit die gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, anderen Empfängern mit, die für uns Dienstleistungen im Zusammenhang mit unserer Website erbringen. Wir beschränken die Weitergabe Ihrer personenbezogener Daten dabei auf das Notwendige, insbesondere um Ihre Transaktionen durchführen zu können. Teilweise erhalten unsere Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten als Auftragsverarbeiter und sind dann bei dem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten streng an unsere Weisungen gebunden. Teilweise agieren die Empfänger eigenständig mit Ihren Daten, die wir an diese übermitteln.

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Kategorien der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Wir setzen Dienstleister ein, die die technische Infrastruktur zur Bereitstellung unserer Website betreiben. Auf dieser Infrastruktur werden sämtliche von Ihnen bereitgestellten Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, gespeichert. Insoweit werden Ihre Daten an diese(n) Dienstleister übermittelt.
  • Wir setzen Dienstleister ein, die für uns die Zahlungen abwickeln. Soweit Sie kostenpflichtige Dienste auf unserer Website nutzen oder Transaktionen durchführen, werden die für die Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diese(n) Dienstleister übermittelt. Hierzu zählen zum Beispiel, ihr Name, ihre Kontoinformationen, ggfs. der Name des Teilnehmers an der Transaktion sowie der einzuziehende Betrag. Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch den Zahlungsdienstleister können Sie der Datenschutzerklärung des Zahlungsdienstleisters entnehmen. Dies ist unter Stripe Privacy Policy abrufbar.
  • Ferner werden personenbezogene Daten an andere Nutzer unserer Website, zum Beispiel Experten, weitergegeben, soweit dies zur Anbahnung, Durchführung und Abwicklungen von Transaktionen auf unserer Website erforderlich ist.
  • Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Inkassounternehmen und unsere Rechtsberater weiter, um unsere Ansprüche geltend zu machen und unsere Rechte durchzusetzen.

9. Drittlandtransfer

Im Rahmen des Einsatzes der Tools von Google übertragen wir Ihre gekürzte IP-Adresse in die USA. Der Datentransfer beruht auf dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der EU-Kommission vom 12. Juli 2016 gemäß der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes.

Sofern es im Rahmen des Einsatzes von Social Plugins zur Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA kommt, werden wir eine solche Übertragung nur durchführen, soweit geeignete Garantien im Sinne des Art. 46 EU-DSGVO zur Beibehaltung des Datenschutzniveaus unter der EU-DSGVO vorgesehen und etabliert sind. Gegenwärtig stellt das oben erwähnte EU-US-Datenschutzschild diese Garantie dar oder, wo ein soziales Netzwerk nicht dem Datenschutzschild unterfällt, die EU-Standardvertragsklauseln zur Sicherung des europäischen Datenschutzniveaus.

Auf Ihre schriftliche oder elektronische Anfrage an eine der in dieser Datenschutzerklärung genannten Kontaktadressen hin stellen wir Ihnen gerne kostenlos eine Kopie der Garantie zur Verfügung.

Im Übrigen übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR oder an internationale Organisationen.


Dauer der Speicherung

1. Informatorische Nutzung der Website

Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Website speichern wir Ihre personenbezogen Daten auf unseren Servern ausschließlich für die Dauer des Besuchs unserer Website. Nachdem Sie unsere Website verlassen haben, werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht.

Von uns installierte Cookies werden in der Regel ebenfalls nach dem Verlassen unserer Website gelöscht, ausgenommen davon ist die Zustimmung/Ablehnung zur Speicherung von Cookies. Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, installierte Cookies selbst zu löschen.

2. Aktive Nutzung der Website

Bei einer aktiven Nutzung unserer Website speichern wir Ihre personenbezogenen Daten zunächst für die Dauer der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Zusätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten sodann bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen, um sie gegebenenfalls als Beweismittel einzusetzen. Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten, kann aber auch bis zu 30 Jahre betragen.

Mit Eintritt der Verjährung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch (§§ 238, 257 Abs. 4 HGB) oder aus der Abgabenordnung (§ 147 Abs. 3, 4 AO) vor. Diese Aufbewahrungspflichten können zwei bis zehn Jahre betragen.

__________________________________________________________


Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen stehen unter den gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte als betroffene Person zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Auskunftsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, im Rahmen von Art. 15 DSGVO von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, sind Sie im Rahmen von Art. 15 DSGVO ferner berechtigt, Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie bestimmte weitere Informationen (u.a. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Kategorien von Empfängern, geplante Speicherdauer, ihre Rechte, die Herkunft der Daten, den Einsatz einer automatisierten Entscheidungsfindung und im Fall des Drittlandtransfer die geeigneten Garantien) und eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Sie sind berechtigt, nach Art. 16 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.
  • Recht auf Löschung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für (i) die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, (ii) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder (iii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 18 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten einschränken.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übergeben.
  • Widerrufsrecht: Sie haben das Recht Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Widerspruchsrecht: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, so dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beenden müssen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in den in Art. 21 DSGVO vorgesehen Grenzen. Zudem können unsere Interessen einer Beendigung der Verarbeitung entgegenstehen, so dass wir trotz Ihres Widerspruchs berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.


Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18, 80538 München
Postfach 22 12 19, 80502 München

Telefon: 089 212672-0
Fax: 089 212672-50
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de

Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an den Verantwortlichen zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift adressiert werden.


Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, werden wir Ihnen unsere Website nicht zur Verfügung stellen können, Ihre Anfragen an uns nicht beantworten können und mit Ihnen keinen Vertrag eingehen können. Personenbezogene Daten, die wir nicht zwingend für die oben genannten Verarbeitungszwecke benötigen, sind durch ein „ggfs.“ oder ein anderes Zeichen als freiwillige Angaben gekennzeichnet.

Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling:
Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling (eine automatisierte Analyse Ihrer persönlichen Umstände) ein.

__________________________________________________________


Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

MySportsandHealth GmbH

Carusoweg 3c
80249 Pullach i. Isartal
GF: Ralph Siebold

Tel.: +49 151 158 605 14
E-Mail: info@happyou.de

Hilfreicher Link: http://www.bfdi.bund.de/DE/Datenschutz/datenschutz-node.html

 

Beschwerdestelle – BayLDA

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Promenade 27
91522 Ansbach
+49 (0) 981 53 1300

https://www.lda.bayern.de/de/index.html#

Download